chevron_left
Zurück

Wir trauern um Dr. Erich Koschar!

18. Juli 2019

Mag. Dr. Erich Koschar
Professor an der Pädagogischen Akademie i.R.
06.02.1939 – 1.7.2019

 

Leider ereilte uns mit Beginn der Sommerferien die traurige Nachricht, dass der Gründer des Verbandes der Sporterzieher und langjährige Professor an der Pädagogischen Akademie Dr. Erich Koschar am 1. Juli 2019 mit 80 Jahren im Kreise seiner Familie verstorben ist.

 

Nach seiner Matura 1958 begann Erich an der Karl- Franzens-Universität Sport und Mathematik zu stu- dieren. Bereits neben seinem Studium betrieb er ak- tiv Leistungssport und feierte Erfolge als Schwimmer, Fußballer und als Kugelstoßer. Nach dem erfolgreichen Studienabschluss im Jahre 1965 trat Erich eine Stelle als Lehrer am MUPÄD Hasnerplatz an.

 

In den 70er Jahren begann er seine äußerst erfolgreiche Tätigkeit als Leichtathletik-Trainer bei der Grazer Sport-Union. Zu den von ihm betreuten Sportlern zählte etwa der spätere Olympia-Vierte im Zehnkampf Georg Werthner.

 

Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre war Erich Vizepräsident des steirischen Leichtathletikverbandes. In dieser Zeit trainierte er sehr erfolgreich seine Schüler und nahm mit ihnen an vielen Querfeldein-Meisterschaften im In- und Ausland teil.

 

Beruflich blieb Erich dem Hasnerplatz ein Leben langtreu. Allerdings wechselte er in die pädagogische Akademie und wurde dort zum Leiter der Sportausbildung für Pflichtschullehrer. 1982 folgte die Promotion zum Dr. der Geisteswissenschaften.

 

Neben seiner beruflichen Tätigkeit gründete Erich nicht nur den Verband der Spor- terzieher, er setzte sich auch unermüdlich für den Schulsport ein. So initierte er ge- meinsam mit Mag. Ferdinad Tutsch die österreichweite Plattform „Pro Schulsport“, die eine breite Akzeptanz un- ter den Sportlehrerinnen und Sportlehrern hatte.

 

An der Pädagogischen Akademie bildete er Generationen von Sportlehrerinnen und Sportlehrern aus. Sein Unterrichtsstil aus sportdidaktischen Know-How, Humor und empathischen Einfühlungsvermögen ist noch vielen von uns in bester Erinnerung.

 

Am Ende seiner beruflichen Laufbahn überreichteihn der Bundespräsident für seine Verdienste das bronzenen Ehrenzeichen der Republik Österreich.